Autor Thema: MicroVAX 2000  (Gelesen 4042 mal)

Offline pajarola

  • Unix Rookie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
MicroVAX 2000
« am: 21. November 2009, 20:20:02 »
Hallo zusammen

Ich habe heute voller Vorfreude und vielen Plänen, was ich damit alles lustiges anstellen kann (Ultrix 2.0 zb), die mv2k aus dem Lager geholt. Leider geht es der eingebauten Platte nicht mehr so gut.

Es ist mir ein bischen peinlich... aber ich krieg das Teil nicht auf...

Es gibt an der Kiste aussen genau 2 Schrauben. Auf der Unterseite. Damit lässt sich so ein Deckel abheben, und gibt den Blick frei auf

Tataaa. Trommelwirbel....

NICHTS.

Falscher Ansatz.

Offensichtlich muss man die Plastikfront und/oder die obere Gehäuseabdeckung entfernen. Die sitzen aber felsenfest und lassen sich keinen Milimeter bewegen. Die Rückseite wird wohl nicht abnehmbar sein, denn daran ist auch der Tragegriff befestigt. Ich kann nirgeds irgendwelche Schrauben, Laschen o.ä. erkennen. Das Maintenance Manual habe ich natürlich auch nicht, und konnte es auch mit Google nicht finden.

Die alte Disk würde ich zwar durch die Öffnung vorne noch irgendwie rausgefummelt kriegen, aber spätestens zum Einbauen der neuen müsste ich das Ding entweder aufkriegen, oder das Raum-Zeit-Kontinuum genug verzerren, um das Kabel hinten einstecken zu können, während die Disk bereits eingebaut ist und entsprechend die Öffnung verdeckt. Abgesehen davon, dass ich sie auch ganz einfach aufmachen *will* (Zwangshandlungen?).

Ich werde noch wahnsinnig, das ist mir schon lange nicht mehr passiert, bisher kam ich immer irgendwann drauf. Kann mich jemand erleuchten?

Gruss
Rico
It's not at all important to get it right the first time.
It's vitally important to get it right the last time.
     Andrew Hunt and David Thomas

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

MicroVAX 2000
« am: 21. November 2009, 20:20:02 »

Offline M.K.

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 614
    • Profil anzeigen
Re: MicroVAX 2000
« Antwort #1 am: 21. November 2009, 20:59:19 »
Das Maintenance Manual habe ich natürlich auch nicht, und konnte es auch mit Google nicht finden.
vielleicht findest Du unter
http://vt100.net/manx/search?cp=1&q=microvax+2000
was passendes, zB mvxaaig1.pdf.
Oder ich müsste mal in den Keller und schauen ob ich meine aufbekomme  :)

Offline pajarola

  • Unix Rookie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: MicroVAX 2000
« Antwort #2 am: 21. November 2009, 21:30:05 »
vielleicht findest Du unter
http://vt100.net/manx/search?cp=1&q=microvax+2000
was passendes, zB mvxaaig1.pdf.
Das habe ich gesucht. Sogar auf vt100.net. Tomaten auf den Augen.

Danke!

Gruss
Rico
It's not at all important to get it right the first time.
It's vitally important to get it right the last time.
     Andrew Hunt and David Thomas

Offline pajarola

  • Unix Rookie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: MicroVAX 2000
« Antwort #3 am: 21. November 2009, 22:57:21 »
In den Handbüchern war natürlich nichts brauchbares, ausser vielleicht ein paar sehr schönen Illustrationen, wie man einen Monitor zu zweit auf einen Tisch hebt. Eine separate, angepasste Illustration für jedes Monitor-Modell (und man sieht den Jungs an, dass der grosse Monitor schwerer ist).

Aber besagtes
NICHTS.
hat eben doch die Lösung beinhaltet: da war eben doch was. Ein paar Schrauben. Die 4 ganz am Rand muss man lösen, dann lässt sich das ganze Gehäuse (Deckel/Front) am Stück nach vorne schieben... Wobei mich das ganze beim Aufschrauben irgendwie an einen Compaq Portable erinnert hat (Pfui, was für schmutzige Gedanken).

Gruss
Rico
It's not at all important to get it right the first time.
It's vitally important to get it right the last time.
     Andrew Hunt and David Thomas

Offline M.K.

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 614
    • Profil anzeigen
Re: MicroVAX 2000
« Antwort #4 am: 21. November 2009, 23:52:09 »
Wobei mich das ganze beim Aufschrauben irgendwie an einen Compaq Portable erinnert hat (Pfui, was für schmutzige Gedanken).
Compaq? Wer oder was ist Compaq?

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

Re: MicroVAX 2000
« Antwort #4 am: 21. November 2009, 23:52:09 »