Autor Thema: GS800  (Gelesen 3531 mal)

Offline Visualev

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 491
    • Profil anzeigen
    • Visualev
GS800
« am: 08. September 2010, 18:17:31 »
Kennt von euch jemand diese Bezeichnung? Soll sich um eine Maschine mit 14 Prozessoren handel und VMS laufen!

Greez aus Nürnberg

-Visualev-

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

GS800
« am: 08. September 2010, 18:17:31 »

Offline Fleedwood

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 751
    • Profil anzeigen
Re: GS800
« Antwort #1 am: 08. September 2010, 18:29:07 »
versuch mal alphaserver gs80 (nicht 800)

Thomas.
life is too short to spend debugging Intel parts [Van Jacobson]

Offline Visualev

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 491
    • Profil anzeigen
    • Visualev
Re: GS800
« Antwort #2 am: 08. September 2010, 18:52:33 »
Danke,

http://www.abamedicus.de/tables/server/gs.htm

Konnte sofort  nichts mit der Bezeichnung anfangen, aber doch zu groß für meine Wenigkeit.....

Greez aus Nürnberg

-Visualev-

Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 564
    • Profil anzeigen
Re: GS800
« Antwort #3 am: 09. September 2010, 09:07:35 »

Konnte sofort  nichts mit der Bezeichnung anfangen, aber doch zu groß für meine Wenigkeit.....


moin moin

...also wenn du sowas bekommen könntest und es nicht magst, ich würd interesse haben :))

grüße

tassilo

Offline Visualev

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 491
    • Profil anzeigen
    • Visualev
Re: GS800
« Antwort #4 am: 09. September 2010, 18:52:09 »
Hallo,


also die GS Systeme waren modular. Bei der GS80 waren verbaut: 8=8 Prozessorboard, 0= eine Prozessor Backplain.
Bei der GS800: 8=8 Prozessorboard, 00=zwei Prozessor Backplains, also bis zu 16 Prozessoren.
Als Upgrade gab es auch 16 und 32er Prozessorboards.

So, nun mal sehen ob ich nen LKW-Kühlschrank gegen so ein Teil tauschen kann (der Kollege ist Aussteiger und auf dem LKW gelandet wie ich)!

Greez aus Nürnberg

-Visualev-

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

Re: GS800
« Antwort #4 am: 09. September 2010, 18:52:09 »

Offline Fleedwood

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 751
    • Profil anzeigen
Re: GS800
« Antwort #5 am: 09. September 2010, 20:52:05 »
also die GS Systeme waren modular. Bei der GS80 waren verbaut: 8=8 Prozessorboard, 0= eine Prozessor Backplain.
Bei der GS800: 8=8 Prozessorboard, 00=zwei Prozessor Backplains, also bis zu 16 Prozessoren.
Als Upgrade gab es auch 16 und 32er Prozessorboards.

wo haste das her ? Irgendwie klingt das krum... was ich dazu finden kann ist das hier:

http://www.compaq.com/info/GTAGS320A/GTAGS320APF.PDF
http://www.compaq.com/alphaserver/download/gs_site_prep.pdf

man wird sicher aus zwei GS80ern mit Gebastel eine Pseudo GS160 bauen können, aber nach einer Config die
supported ist, schweigt sich zumindest google aus...

Thomas.
life is too short to spend debugging Intel parts [Van Jacobson]

Offline Visualev

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 491
    • Profil anzeigen
    • Visualev
Re: GS800
« Antwort #6 am: 09. September 2010, 21:11:55 »
Der Kollege ist langjähriger Dipl. Wirtschaftsinformatiker bei HP gewesen, lebte 7 Jahre in Griechenland und fand keine Anstellung mehr in Deutschland in der EDV (noch 4.5 Jahre bis zur Rente, also mit dem BW-Schein rauf auf den LKW)!

Deshalb auch die Info, dass die Börse in Athen vor Kurzem einige abgegben hat und die Nationalbank in Griechenland kleinere Maschinen abgegeben werden.


truerasp

  • Gast
Re: GS800
« Antwort #7 am: 10. September 2010, 11:01:15 »
wo haste das her ? Irgendwie klingt das krum... was ich dazu finden kann ist das hier:

http://www.compaq.com/info/GTAGS320A/GTAGS320APF.PDF
http://www.compaq.com/alphaserver/download/gs_site_prep.pdf

man wird sicher aus zwei GS80ern mit Gebastel eine Pseudo GS160 bauen können, aber nach einer Config die
supported ist, schweigt sich zumindest google aus...

Die Doku an der Stelle ist nicht vollstaendig released und wir tatsaechlich bei HP intern gehandelt. Es gibt ein Upgradekit mit dem du genau diesen umbau machen kannst. wer weiss welche altlasten die kiste mit sich traegt.