Autor Thema: D-Wave One Quantencomputer  (Gelesen 4504 mal)

Offline alix

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 1174
    • Profil anzeigen
D-Wave One Quantencomputer
« am: 01. Juli 2011, 11:26:18 »
Im Gegensatz zum neusten Smartphone Schnick-schnack wurde die Einführung des 1. kommerziellen Quantencomputers kaum in den Medien erwähnt  :o!!  :D

Ich finde es sehr sehr spannend ... http://www.dwavesys.com/en/dw_homepage.html


unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

D-Wave One Quantencomputer
« am: 01. Juli 2011, 11:26:18 »

Offline M.K.

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 612
    • Profil anzeigen
Re: D-Wave One Quantencomputer
« Antwort #1 am: 16. Juli 2011, 00:55:50 »
Im Gegensatz zum neusten Smartphone Schnick-schnack wurde die Einführung des 1. kommerziellen Quantencomputers kaum in den Medien erwähnt  :o!!  :D
Naja, solange der Grossteil des Publikums bei "Quantenteleportation"
eher daran denkt, dass sie vielleicht mal die Käsefüsse vom Fernsehtisch
nehmen sollten, ist das nicht weiter verwunderlich.
Ich finde es sehr sehr spannend ... http://www.dwavesys.com/en/dw_homepage.html
Bist Du sicher dass das kein Hoax ist?
Viel wissenschaftlich klingendes Geschwalle, wenig konkretes
(schon gar kein Preis), klingt eher danach, als wolle man Risikokapital anlocken
(und verbrennen). Das ganze soll, wenn ich's recht verstanden habe,
bei 20mK laufen, also nur ganz
knapp über dem absoluten Nullpunkt, wie sieht da wohl die Kühlung aus?
Bisschen seltsam auch:
"... Altering computing so drastically means that everything needs rethinking - from the materials used to build microprocessors ..."
ich meine, wenn das Teil so toll ist, wozu brauchen wir dann noch Mikroprozessoren?

linuxdomination

  • Gast
Re: D-Wave One Quantencomputer
« Antwort #2 am: 19. Juli 2011, 15:34:14 »
die frage nach dem hoax ist hier sicherlich berechtigt...obwohl das mit der temperatur im zusammenhang mit supraleitern ja schon gängige praxis ist. im zweifelsfalls kann ja mal jemand ne anfrage an den herstellter machen.  :D

Offline Octane_Suicide

  • Unix Rookie
  • *
  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
Re: D-Wave One Quantencomputer
« Antwort #3 am: 19. Juli 2011, 23:35:32 »
Hy!

Nur mal hier lesen: http://en.wikipedia.org/wiki/D-Wave_Systems

Ich weiss, kein Beweis, aber immerhin klingt das ganze sehr glaubhaft.
Und da steht auch das Lockheed-Martin den ersten gekauft hat. Waere bloed fuer die, aber hats ja schon oefter gegeben.

Was man nicht aus den Augen verlieren darf ist, das dieser "Rechner" nur eine Aufgabe beherrscht, und zwar: Diskrete Optimisierung.

Es gibt auch Kritik an dem System, wie man im Wiki-Artikel ganz unten lesen kann.

Greets,
Michael
« Letzte Änderung: 19. Juli 2011, 23:46:28 von Octane_Suicide »

Offline alix

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 1174
    • Profil anzeigen
Re: D-Wave One Quantencomputer
« Antwort #4 am: 12. Oktober 2013, 15:11:18 »
Hi @all,

ging ja komplett an mir vorbei!

Jetzt gibt es den Nachfolger, D-Wave Two  ;D :D ;) ... mit 512 Qubits, nice!!

http://www.dwavesys.com/en/products-services.html


Grüße, Alex

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

Re: D-Wave One Quantencomputer
« Antwort #4 am: 12. Oktober 2013, 15:11:18 »


Offline alix

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 1174
    • Profil anzeigen
Re: D-Wave One Quantencomputer
« Antwort #6 am: 24. Juni 2014, 20:19:37 »
Ja, Danke, hab ich auch schon z.T. gelesen...

Wobei ich persönlich wichtiger finde das es denn überhaupt ein Quantencomputer ist (und das scheint ja belegt zu sein).
Die Geschwindigkeit kommt für mich an 2. Stelle...

Grüße