Autor Thema: Novell NetWare 3.12  (Gelesen 6416 mal)

Offline Visualev

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 488
    • Profil anzeigen
    • Visualev
Novell NetWare 3.12
« am: 29. April 2013, 22:07:18 »
Hallo *all,

hat jemand in der Runde ein Novell 3.12 über? Ich möchte ein kleines Retronetz aufsetzen und etwas "Novel" zu spielen. ELS I ist natürlich auch nicht schlecht, aber ab SFT macht es erst wirklich was her mit Netzwerk & Co. !!!

Danke im Voraus

-lev-

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

Novell NetWare 3.12
« am: 29. April 2013, 22:07:18 »

Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 558
    • Profil anzeigen
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #1 am: 30. April 2013, 21:42:11 »
Moin Moin

hätteste mal früher gefragt. hab vorgestern einen orginalkarton (mit allen handbüchern und disketten) von novell 3.12 eingelagert. da komm ich die nächsten wochen nicht mehr dran.
davon mal abgesehen. hast du die lizenzkeys dazu? weist du wie das von novell gehandhabt wird? also 3.12 iss ja "uralt" wird da noch drauf geguckt?
und hast du ahnung vom installieren / betreiben des ganzen? würde auch gerne einen novell-server betreiben für die ganzen alten dos rechner z.b.
und vor allem auch den bereich "diskless workstations". habe 2 alte 286er die in einem kleinen pizza-schachtel gehäuse sind und ausser einem isa steckplatz für ne ne2k karte nix weiter hat. kein ide, kein floppy etc (graka, tastatur, maus alles auf dem mobo).
besitze diese schon seit mehr als 20 jahre aber hab sie nie zum laufen gebracht da mir der entsprechende novell server und auch das wissen fehlte.

grüße

tassilo

Offline Visualev

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 488
    • Profil anzeigen
    • Visualev
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #2 am: 01. Mai 2013, 10:47:36 »
Alt ist ELS I mit dedicated und non-dedicated Modus, SFT 2.15 ist schon fein und die 3.12 der Burner. Das ELS I schiebst Du auf einen 286er mit 1MB RAM und schon hast du das kleinste Novell Netz. Ab 2.15 kannste Platten spiegeln und schon mehr machen. Eigenltich eine sehr große Dateifreigabe für bis zu 5 verschiedenen Betriebssysteme.

LG

-lev-


Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 558
    • Profil anzeigen
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #3 am: 01. Mai 2013, 12:06:06 »
moin moin

naja sagen wir mal 3.12 ist "steinzeit" mit übergang zur bronzezeit (3.11 hab ich sogar mit gearbeitet, konnte sogar mit zusatzsoftware nfs, k.a. was die neuerungen zu 3.12 waren (das was mir auffiel die 3.12er waren alle auf deutsch)
4.0 (eisenzeit ;) ) war dann mein ende mit netware, da haben alle kunden lieber nt haben wollen.

els etc ist dann eher Quartär oder sowas *G*...

aber um offtopic zu bleiben.. hast du ahnung mit diesem "diskless boot gedöhns"?

grüße

tassilo

Offline marco

  • Unix Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 136
    • Profil anzeigen
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #4 am: 01. Mai 2013, 12:13:13 »
Hallo,

habe eben mal in alten Kartons gekramt und einige ziemlich komplette Netware 3.12 Sätze gefunden -  sowohl auf CD als auch auf 3,5" Disketten (ist ein ordentlicher Haufen ;D).

Wenn du willst kannst du sie haben.

Gruß,

Marco

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #4 am: 01. Mai 2013, 12:13:13 »

Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 558
    • Profil anzeigen
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #5 am: 01. Mai 2013, 12:18:51 »
moin moin

vetusware hat auch was über netware 3.12

http://vetusware.com/download/Netware%203.12/?id=6938

ansonsten hätt ich nur 4.2 (hab mal meine cd's durchsucht als "image") aber keinerlei lizenzen.

aber marco hat ja schon was brauchbares

grüße

tassilo

Offline Ten Little Indyans

  • Unix Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 183
    • Profil anzeigen
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #6 am: 02. Mai 2013, 16:53:15 »
aber um offtopic zu bleiben.. hast du ahnung mit diesem "diskless boot gedöhns"?

Ich behaupte mal ein kleines bisschen Ahnung von "diskless boot gedöhns" im PC-Umfeld zu haben, wobei es nicht um Netware ging sondern Linux und das Ganze etwa 19 Jahre her ist...

Die Netzwerkkarte im Client benötigt ein entsprechendes "Boot PROM", also eine BIOS-Erweiterung vergleichbar mit dem BIOS-ROM auf Grafikkarte oder SCSI-Controller.  Auf (sehr) alten Netzwerkkarten befindet sich hierfür ein 28-poliger Sockel, der ein EPROM mit 16K (27C128) oder 32K (27C256) aufnimmt.  Bei neueren Karten gibt es stattdessen einen Flash-Speicher und üblicherweise unterstützen sie von Haus aus PXE, damit dürfte Uralt-Netware aber vermutlich nichts anfangen können.

Du brauchst also ein entsprechendes (EP)ROM für die Kombination Netware und die konkrete Netzwerkkarte, also NE2k, 3C509 oder...  Vielleicht hast Du ja Glück und der Sockel ist bereits belegt, aber ich denke die meisten Netzwerkkarten in den 1980er/90er Jahren wurden ohne ROM ausgeliefert.

Das ROM-Image für einen Linux Diskless Boot habe ich mir damals von einem FTP-Server heruntergeladen und im Uni-Labor in ein EPROM gebrannt.  Es könnte ein Vorläufer von Etherboot gewesen sein.  Für Netware konnte man damals bei zahlreichen Anbietern fertig programmierte Chips kaufen, etwa so wie hier wenn es denn für eine Lanpac II Netzwerkkarte sein soll.

Offline Visualev

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 488
    • Profil anzeigen
    • Visualev
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #7 am: 04. Mai 2013, 14:31:27 »
Ich habe immer eine NE1000 oder NE2000 in einen freien Slot verfrachtet und in der Comfig.sys der entsprechenden Treiber eingebunden. Dann noch c:\novell\login.exe oder login.bat zum Login. Diskless kommt mangels Hardware nicht in Frage, ich nutze alte Hardware mit Platten die ich vorliegen habe.

Nur ehrlich gesagt fehlen noch einige NE2000, keine Ahnung heute ob die von meinem Boss passen (die zu Ausstelungszwecken wegen statischer Aufladungen im Nirvana gelandet sind.

Aber ich bin weiterhin sehr empfänglich für Netzwerkkarten!

Gruß

-Lev-

Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 558
    • Profil anzeigen
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #8 am: 05. Mai 2013, 00:21:52 »
moin

..wie so oft "...wenn ich mal in meine messie-höhle komme" ich hab mal n wäschekorb voller 3com (isa) karten bekommen, da kann ich dir welche abgeben, aber wie gesagt wenn ich mal wieder rauskomme. es wird wirklich langsam zeit das ich meine scheune betoniere und alles "zuhause" habe.

grüße

tassilo

Offline Visualev

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 488
    • Profil anzeigen
    • Visualev
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #9 am: 05. Mai 2013, 13:18:57 »
3com ISA, das hört sich super an! Auf der Netwareliste der Karten stehen die ganz ober neben den NE2000!

Wann kommst du mal deine Mutter besuchen?  ;)

Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 558
    • Profil anzeigen
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #10 am: 05. Mai 2013, 22:21:47 »
moin moin

dieses jahr wohl nicht. haben bis dez. urlaubs und "überstunden-abfeier-sperre" aber es wird gut bezahlt, kann das geld gebrauchen. aber meine mom besucht uns wohl ende juni mal. da drück ich ihr ein paar karten in die hand wenn du solange noch warten kannst.

grüße

tassilo

Offline eisapc

  • Unix Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #11 am: 06. Mai 2013, 13:54:10 »
Ich hab hier auch noch einige EtherLink III 3C509B ISA Boards.
Installiert sind Bootroms mit der Aufschrift:
Bootware (R) 3C5X9
NW-RPL-TCP/IP
v2.00 (971202) #1995297
(c) LANWORKS TECHNOLOGIES INC.
Klingt also ganz so als sollten die mit NW funktionieren?
Bei Bedarf kann ich einige der Karten abgeben,  oder auch nur das EPROM,
oder das EPROM-Image für den der Porto sparen und selbst EPROMS brennen will.

Zur ursprünglichen Post:
Netware 3.11, 3.12 und 3.2 hab ich hier.
Problem waren und sind halt die Lizenzen.
Offiziell hab ich da auch nur eine 2-user Lizenz die mit dem MPR mitkamen.
Inoffiziell gibts da wohl auch noch eine server.exe mit 25 oder 100 Usern.

Solch einen Diskless 286er hab ich auch noch.
Interessant ist das das Gerät komplett in ein Tastaturgehäuse eingebaut ist und somit aussieht wie ein etwas dichkereres Keyboard.
Die Anschlüsse für COM, LPT, ARCnet, VGA und externe Power sind hinten herausgeführt.
Problem hier ist das er über ARCnet booten möchte und da hatte ich noch nicht die Muße eine entsprechende Infrastruktur aufzusetzen.

An prähistorischem hab ich noch ein 2.15. dort muss man sich die Software noch für Server und Client entsprechend der Hardware zusammencompilieren.
Die Programme dazu nannten sich glaub ich NETGEN und SERVGEN.
Da ist die 3.xx mit mit zur Laufzeit ladbaren nlm-Modulen schon deutlich praktischer...
Oder wie wärs mit einer ELS Version die für IBMs MCA Rechner mit Baseband/Broadband Netzwerkkarten vorcompiliert ist?
Sachen gabs da...
Gruß
eisapc

Offline Visualev

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 488
    • Profil anzeigen
    • Visualev
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #12 am: 07. Mai 2013, 11:33:41 »
moin moin

dieses jahr wohl nicht. haben bis dez. urlaubs und "überstunden-abfeier-sperre" aber es wird gut bezahlt, kann das geld gebrauchen. aber meine mom besucht uns wohl ende juni mal. da drück ich ihr ein paar karten in die hand wenn du solange noch warten kannst.

grüße

tassilo


Ich habe zeitlich bis Frühjahr 2014 kalkuliert, dann möchte ich ein Netz soweit am laufen haben und evtl. weitergeben !!!

Offline Visualev

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 488
    • Profil anzeigen
    • Visualev
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #13 am: 08. Mai 2013, 18:52:51 »
Hallo,

habe eben mal in alten Kartons gekramt und einige ziemlich komplette Netware 3.12 Sätze gefunden -  sowohl auf CD als auch auf 3,5" Disketten (ist ein ordentlicher Haufen ;D).

Wenn du willst kannst du sie haben.

Gruß,

Marco

Danke, alles sortiert und bei der ersten NIC wird installiert !!!

Offline marmorkuchen

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 53
    • Profil anzeigen
Re: Novell NetWare 3.12
« Antwort #14 am: 08. Mai 2013, 18:56:15 »
Salve,

die gute alte Zeit der gedruckten Handbücher. :)

Gruß

marmorkuchen