Autor Thema: Diskussion: x86 Server mit 128GB RAM  (Gelesen 2989 mal)

Offline Ebbi

  • Global Moderator
  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2407
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Diskussion: x86 Server mit 128GB RAM
« am: 12. Juni 2013, 11:21:23 »
Moin,

da ich mich in Zukunft mit In-Memory Datenbanken beschäftigen möchte, überlege ich mir gerade, was wohl die günstigste Möglichkeit ist, an einen x86 Server mit 128 GB RAM zu kommen.

Ich vermute ein gebrauchter DL585 G2 oder G5, aber vielleicht wisst ihr noch was anderes.

Besten Dank
Ebbi

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

Diskussion: x86 Server mit 128GB RAM
« am: 12. Juni 2013, 11:21:23 »

Offline marmorkuchen

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 53
    • Profil anzeigen
Re: Diskussion: x86 Server mit 128GB RAM
« Antwort #1 am: 12. Juni 2013, 15:33:42 »
Salve,

die DL585 G2 ist zur zeit recht günstig in der Bucht zu haben, mit der habe ich auch schon geliebäugelt.
Wenn überhaupt, dann werde ich sie mir aber erst zulegen wenn die Regierung im Urlaub ist. Dann kann ich sie kurz einrichten und direkt ans RZ weitersenden. :)
Hast Du denn schon ne günstige Quelle für DIMMs, ich meine 32 Stück dürften ganz schön ins Geld gehen...

Gruß

marmorkuchen

p.s. welche DB hast Du denn ins Auge gefasst und welches OS willst Du dafür nutzen?
« Letzte Änderung: 12. Juni 2013, 15:40:34 von marmorkuchen »

Offline Ebbi

  • Global Moderator
  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2407
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: Diskussion: x86 Server mit 128GB RAM
« Antwort #2 am: 13. Juni 2013, 01:48:51 »
Hast Du denn schon ne günstige Quelle für DIMMs, ich meine 32 Stück dürften ganz schön ins Geld gehen...
Nope. Aber vielleicht kann ich mit einem Reseller irgendeinen Deal aushandeln.
Das mache ich aber erst dann, wenn ich einen Rechner im Auge habe.

Mittlerweile gibt es auch aktuelle Desktop-Boards mit Intel X79 Chipsatz, die max. 128GB RAM unterstützen.
Dann könnte man sich sogar ein leises System bauen.
Allerdings finde ich noch keine 16GB Module und wenn, kosten die bestimmt auch unmenschlich viel.

p.s. welche DB hast Du denn ins Auge gefasst und welches OS willst Du dafür nutzen?
OS ist auf jeden Fall SLES, Datenbank IBM DB2 BLU oder SAP HANA.

Offline coherent

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 79
    • Profil anzeigen
Re: Diskussion: x86 Server mit 128GB RAM
« Antwort #3 am: 13. Juni 2013, 11:26:47 »
Interessant sind auch IBM x3850M2 / x3950. Mit der ScaleXpander Technologie kannst du aus 4 Stück einen logischen Node machen -> max 1TB RAM  + 16xQuadcore Xeon
Ich habe so einen 2-Node  Cluster am laufen, leider unter Windows 2008R2 (Applikationsbedingt), läuft out of the box.


Offline Ebbi

  • Global Moderator
  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2407
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: Diskussion: x86 Server mit 128GB RAM
« Antwort #4 am: 13. Juni 2013, 11:40:15 »
Bei SAP HANA bräuchte ich gar keine spezielle Technologie im Server, da die Datenbank sich automatisch auf mehrere Knoten verteilt, wenn welche eingebunden werden.
Aber das ist ja auch nicht nötig, mir reicht auch was "kleines". ;)
64GB ginge auch erst mal, falls dann noch Speichersockel zur Aufrüstung übrig bleiben.

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

Re: Diskussion: x86 Server mit 128GB RAM
« Antwort #4 am: 13. Juni 2013, 11:40:15 »

Offline Toktar

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 81
    • Profil anzeigen
Re: Diskussion: x86 Server mit 128GB RAM
« Antwort #5 am: 13. Juni 2013, 12:06:16 »
Wenn Du ein IBM Bladecenter hast, kommt auch eine HX5 in Frage. Dort hast Du 40 Dimm-Plätze mit der Speichererweiterung. Ansonsten sind die "X5" Server alle für Speichererweiterungen gebaut (x3690X5, x3850X5). Bei vielen Steckplätzen, kann auch anders kalkuliert werden, wenn es nicht die unerschwinglichen 16GB Dimms sein müssen, sondern mit 4-8GB Dimms gehandelt werden kann.
Toktar
--
Jawoll!
Und DNS braucht's nicht, das ist was fuer Weicheier, die sich keine Zahlen merken koennen.
[Karlheinz Boehme in dcsf]

Offline Tschokko

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2325
    • Profil anzeigen
    • tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!
Re: Diskussion: x86 Server mit 128GB RAM
« Antwort #6 am: 13. Juni 2013, 19:03:41 »
Wenn du soviel RAM haben möchtest, dann mach das nicht mit DDR2 (und gleich drei mal nicht mit Fully-Buffered DIMMs) sondern wähle ein Gerät mit DDR3 ! Die Anschaffungskosten hast sofort drin, denn DDR2 ist spürbar teurer als vergleichbar viel DDR3 Speicher. Hin und wieder gibt es Angebote von Geräten die noch DDR2 fahren, aber eben voll mit 128GB ausgebaut sind. Wenn der Gesamtpreis attraktiv ist, dann schlag zu. Aber 128GB DDR2 nachrüsten, da kannst dir nen Gnadenschuß geben. ;)

Ein 8GB DDR3 Reg. Riegel kostet so um die 70 Euro NEU!!! (=1120 Euro)
Die 16GB Variante gibt es schon so ab 120 Euro NEU!!! (=960 Euro)
Gebraucht werden 8GB Riegel immer wieder mal angeboten und sind nochmal etwas günstiger.

Ein gebrauchter 8GB DDR2 (PC2-5300P für AMD) DIMM wird dich mind. 100 Euro das Stück kosten. (=1600 Euro)
Gebrauchte 8GB-Kits d.h. 2x4GB gibts so im Bereich für 50 Euro. Aber dann brauchst du auch 32 Steckplätze. ;) (=800 Euro)
Das sind quasi die billigsten Angebote im Gebrauchtmarkt. Deswegen auch rar bzw. schnell vergriffen. Rechne eher mit 30% Mehrkosten!

Nach PC2-5300F würde ich gar nicht suchen. ;) Die Kosten nochmal mehr ! :D

Ein paar Euros musst da wohl oder übel in die Hand nehmen.

Gruß
Tschokko
RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!