Autor Thema: PA8900 CPUs für C8000  (Gelesen 2985 mal)

Offline Fleedwood

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 751
    • Profil anzeigen
PA8900 CPUs für C8000
« am: 04. Juli 2013, 14:00:38 »
life is too short to spend debugging Intel parts [Van Jacobson]

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

PA8900 CPUs für C8000
« am: 04. Juli 2013, 14:00:38 »

Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 564
    • Profil anzeigen
Re: PA8900 CPUs für C8000
« Antwort #1 am: 04. Juli 2013, 17:32:19 »
moin moin

danke für den hinweis.

grüße

tassilo

Offline M.K.

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 614
    • Profil anzeigen
Re: PA8900 CPUs für C8000
« Antwort #2 am: 05. Juli 2013, 06:39:15 »
Funken eine PA-8800 plus eine PA-8900 in derselben Maschine?
Ersatzweise: kann man eine 8800 einfach durch eine 8900 ersetzen,
ohne evtl  Firmware oder OS aufrüsten zu müssen?


Offline Fleedwood

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 751
    • Profil anzeigen
Re: PA8900 CPUs für C8000
« Antwort #3 am: 05. Juli 2013, 14:04:57 »
Funken eine PA-8800 plus eine PA-8900 in derselben Maschine?
Ersatzweise: kann man eine 8800 einfach durch eine 8900 ersetzen,
ohne evtl  Firmware oder OS aufrüsten zu müssen?

Mischbestückung hab ich noch nicht probiert, elektrisch sollte das keine Probleme machen, ich befürchte nur,
daß der PDC da vermutlich schon allergisch reagiert aufgrund der unterschiedlichen L2 Cache Größen.
Mainboard gibts nur einen Typ für die C8000 insofern sollte Umrüsten auf 8900er kein Problem sein.

Wenn man nur CPUs ohne VRM braucht und Kauf aus Australiern nicht scheut:

http://www.ebay.de/itm/HP-C8000-1-1GHz-64MB-L2-PA8900-DUAL-CORE-CPU-AB673A-AB673BX-/161056823148?pt=AU_Servers&hash=item257fbc176c

Die VRMs sind laut H Partsurfer identisch zwischen den verschiedenen CPU Modellen.

Thomas.
life is too short to spend debugging Intel parts [Van Jacobson]

Offline Ten Little Indyans

  • Unix Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 184
    • Profil anzeigen
Re: PA8900 CPUs für C8000
« Antwort #4 am: 17. Juli 2013, 11:20:59 »
Hat jemand konkrete Infos / praktische Erfahrung was den Einbau einer zweiten CPU angeht?  z.B. welche Werkzeuge benötigt werden und worauf man unbedingt achten sollte?

Ich hatte am Freitag Nachmittag zugeschlagen und bin angenehm überrascht dass das Päckchen wohl schon am Montag angekommen ist.  Bevor ich mich nun am Wochenende an den Einbau wage möchte ich sichergehen dass ich alles nötige beisammen habe.

Die Anleitung erwähnt ein "special processor tool", welches natürlich nicht mitgeliefert wurde.  An einem Ende hat es wohl einen Innensechskant, am anderen Torx.  Beides habe ich in diversen Größen.  Das Problem dürfte wohl eher die Länge sein, um durch den Kühlkörper bis zur jeweiligen Schraube zu kommen.

Für das VRM sind wohl zwei "shims" als Unterlage vorgesehen (Figure 7) die ebenfalls nicht vorhanden sind.  Es handelt sich offenbar um ein transparentes Plastikteil, wie auf diesem Bild zu sehen ist.  Da werde ich mich wohl mit einem Stück Pappe o.ä. behelfen müssen.  (Oder ich frage mal bei Bitbull nach ob sie die nicht irgendwo noch rumliegen haben...)


unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

Re: PA8900 CPUs für C8000
« Antwort #4 am: 17. Juli 2013, 11:20:59 »

Offline MichaGf

  • Unix Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Re: PA8900 CPUs für C8000
« Antwort #5 am: 18. Juli 2013, 21:06:43 »
Hi du,

also Du benötigst ne Torx mit einer Innenborung. glaub größe 20.bzw 25.

Die plaste "Unterlegschienen" waren bei meiner C8000 onbord. Auch wenn nur 1 Orginaler CPU installiert war. Ich habe allerdings noch ein C8000 Mainboard an meiner Wand hängen, und könnte Dir die beiden Plasteteile zuschicken, wenn Du welche suchen solltest.

Gruß Micha

Offline Xaar

  • Unix Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 125
  • Robotroner
    • Profil anzeigen
Re: PA8900 CPUs für C8000
« Antwort #6 am: 19. Juli 2013, 12:13:39 »
Hallo!

Die Anleitung erwähnt ein "special processor tool", welches natürlich nicht mitgeliefert wurde.  An einem Ende hat es wohl einen Innensechskant, am anderen Torx.  Beides habe ich in diversen Größen.  Das Problem dürfte wohl eher die Länge sein, um durch den Kühlkörper bis zur jeweiligen Schraube zu kommen.

Du brauchst einmal einen Torx mit Loch ("Sicherheitstorx"; Torx-TR) für die Befestigungsschrauben des Kühlkörpers und einmal einen langen Inbus-Steckschlüssel, um die Sockelverriegelung zu öffnen. Die Größen habe ich nicht im Kopf, kann aber gern mal bei meiner rx2600 nachsehen (sind imho die selben wie bei der C8000).

Grüße, Xaar.
« Letzte Änderung: 19. Juli 2013, 12:16:38 von Xaar »