Autor Thema: Spleißen  (Gelesen 1621 mal)

Offline Visualev

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 488
    • Profil anzeigen
    • Visualev
Spleißen
« am: 11. November 2013, 21:43:23 »
Spleißen einfach so mechanisch ohne Lichtbogen, teurer Schulung und trotzdem nach DIN Norm?

Die gemessenen Werte sind ja in Ordnung, aber....


Hat da jemand Erfahrungen?


@meisterdausi: Bitte, geb mir genug Gründe warum das nicht so passend ist! Ich mag meinen CCNA/CCNP Dozenten net!

LG
Lev

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

Spleißen
« am: 11. November 2013, 21:43:23 »

Offline meisterdausi

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 433
    • Profil anzeigen
Re: Spleißen
« Antwort #1 am: 13. November 2013, 10:55:38 »
Was für werte wurden gemessen?

Wichtig bei Hochbitratigen Übertragungen ist die Rüclflußdämpfung sowie die Dämpfung des Links.

Mechanische Spleiße sind Schrott, da sie nicht Langzeitstabil sind,
Man hat beim Spleiß eine weitere Reflexionsquelle, da die Faser nur gebrochen und festgehalten wird,
die Dämpfung ist deutlich höher als bei einem Lichtbogenspleiß,

Das Dämpfungsbudget das wir früher hatten haben wir heutzutage nicht mehr. Wo früher 7,5dB Dämpfung keine Rolle gespielt haben, müssen wir heute 500m-Links mit Patchkabeln in einem Bereich von 2dB halten, wenn möglich sogar noch besser.
Da kann man nur hochqualitativ Spleißen, oder man konfektioniert direkt auf die faser.