Autor Thema: HP X-Terminals  (Gelesen 3167 mal)

Offline Xaar

  • Unix Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 125
  • Robotroner
    • Profil anzeigen
HP X-Terminals
« am: 01. Januar 2015, 19:16:26 »
Hallöchen.

Seit einiger Zeit habe ich hier ein HP Envizex II (C5200A) zu stehen. Nun würde ich das gern mal ausprobieren wollen - nur leider finde ich so recht keine Dokumentation zu dem Teil :( Daher hoffe ich hier auf Antworten.

Zum Einen: Hat jemand Anleitungen zu dem Envizex II? Welche Voraussetzungen seitens des HP-UX-Rechners gibt es da? Kann der "Server" eine 700er HP 9000 sein - oder muss es eine 800er sein? Welche Software wird neben dem HP-UX noch benötigt - und wie kann ich mich auf den "Server" verbinden?

Schon im Voraus Besten Dank! :)

Grüße, Xaar.

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

HP X-Terminals
« am: 01. Januar 2015, 19:16:26 »

Offline eisapc

  • Unix Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Re: HP X-Terminals
« Antwort #1 am: 02. Januar 2015, 10:34:39 »
Mit Doku sieht es auf den HP Seiten recht finster aus. Ich kann mal im Privatarchiv suchen, sonst muss halt eine Webrecherche her.
Die Software nennt sich HP Netstation Manager, für ein Envizex II benötigst du wohl mindestens die Version 8.
Leider ist die nicht Teil des OS wie etwa bei AIX sondern kam wohl separat mit den Terminals.
Ich habe vor Jahren von einem freundlichen Forenmitglied mal eine CD bekommen, man konnte sie aber glaub ich auch irgendwo herunterladen, oder war das NCDware?

Installieren lässt sich die Software problemlos auf einer 700er, hab ich selbst erst letztens auf einer C3700 mit 11.11.
Es gibt auch installationsscripte für andere Unices, notfalls sollte es sogar mit Linux gehen.
Genutzt habe ich mein Envizex allerdings bisher vor allem zusammen mit HP9000 Nova servern.

Du verbindest dich normal über Ethernet (es gab auch X-Term mit Token Ring) das Protokoll ist während der Bootphase TFTP oder BOOTP,
wenn der X-Server auf dem Terminal läuft dann XDMCP.
Am X-term stellst du im Setup die IP- des Bootservers, Netmaske und ggf noch Bildschirmauflösung und Sprache ein.
Du bekommst dann den normalen X-login Bildschirm dtlogin oder vuelogin auf dem Terminal, den du sonst auf deiner Workstation hast.
Gruß
eisapc

Offline Xaar

  • Unix Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 125
  • Robotroner
    • Profil anzeigen
Re: HP X-Terminals
« Antwort #2 am: 02. Januar 2015, 13:38:13 »
Hallöchen!

Danke für die Information. Da bin ich also nicht zu doof zum Suchen gewesen, wie es scheint :)

In der Benutzeroberfläche vom Envizex II hab ich mich schon etwas rumgeguggt (und nach einer ganzen Weile erst den "Help"-Button gefunden). Es gibt da die Möglichkeit bis zu 6 File Server einzutragen, von denen das Envizex II sich Daten runterladen kann. Als Protokoll lässt sich dort dann NFS, TFTP oder SMB auswählen. BOOTP kann man bei den Netzwerkeinstellungen einstellen. Aber brauche ich das zwingend? Bei mir im Netzwerk gibt es keinen BOOTP/DHCP-Server. Wenn ich die IP-Adresse des "X-Servers", auf den ich mich verbinden will, kenne, sollte das doch auch mit statischen IP-Adressen funktionieren.

Grüße, Xaar.

Offline M.K.

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 614
    • Profil anzeigen
Re: HP X-Terminals
« Antwort #3 am: 02. Januar 2015, 23:34:01 »
Danke für die Information. Da bin ich also nicht zu doof zum Suchen gewesen, wie es scheint :)
Die HP Seiten sind zum Speien. Da findet man kaum noch was. Selbst wenn man
Freeware für Tru64 oder HP-UX runterladen will geht das nicht mehr einfach via Browser
sondern es wird Windoof verlangt  >:( :(
Bei mir im Netzwerk gibt es keinen BOOTP/DHCP-Server. Wenn ich die IP-Adresse des "X-Servers", auf den ich mich verbinden will, kenne, sollte das doch auch mit statischen IP-Adressen funktionieren.
Ich habe mein HP X-terminal noch nicht ausprobiert, vermute aber mal, dass es nicht
anders funkt als X-terminals von Tektronix, NCD etc.
D.h. das Dingens will wohl ein Bootfile (plus evtl config-files) haben, das kann irgendwo
im Netz liegen und wird entweder über NFS oder TFTP beigezogen. Namensauflösung
ist wieder eine andere Geschichte, wenn kein DHCP da ist, nimmt man direkt IP-Adressen.
Was man auf jeden Fall braucht ist zB die "Netstation Software Version 8.0" CD, B3651-10076.
Diese enthält bootfile sowie host-spezifische scripten für AIX, Solaris, HP-UX. Es gibt aber
auch "generic" support sowie eine Anleitung.

Einen "X-Server" braucht das Terminal übrigens nicht, es ist ja selber einer  ;)
« Letzte Änderung: 03. Januar 2015, 00:00:24 von M.K. »

Offline marmorkuchen

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 53
    • Profil anzeigen
Re: HP X-Terminals
« Antwort #4 am: 03. Januar 2015, 11:25:27 »
Salve,

ich musste erst einmal mein Archiv durchforsten und habe, neben ner ganzen Menge 404er, das hier noch finden können:

http://www.ductape.net/~brianm/xterm/

Nicht ganz passend, aber vielleicht hilfts ja ein wenig weiter.

Frohes neues Jahr

marmorkuchen

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX Fans

Re: HP X-Terminals
« Antwort #4 am: 03. Januar 2015, 11:25:27 »

Offline lunatic

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 263
    • Profil anzeigen
Re: HP X-Terminals
« Antwort #5 am: 03. Januar 2015, 11:52:07 »

ich musste erst einmal mein Archiv durchforsten und habe, neben ner ganzen Menge 404er, das hier noch finden können:

http://www.ductape.net/~brianm/xterm/

Nicht ganz passend, aber vielleicht hilfts ja ein wenig weiter.

durchaus interessant, aber die links sind ja tot.
Daher vielleicht besser so:

https://web.archive.org/web/20061026053357/http://www.ductape.net/%7Ebrianm/xterm/

Offline marmorkuchen

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 53
    • Profil anzeigen
Re: HP X-Terminals
« Antwort #6 am: 03. Januar 2015, 11:55:26 »

durchaus interessant, aber die links sind ja tot.
Daher vielleicht besser so:

https://web.archive.org/web/20061026053357/http://www.ductape.net/%7Ebrianm/xterm/

Salve,

Mist, die Links selbst habe ich nicht getestet. Ich war ja schon froh, daß die Seite selbst noch aufrufbar war...


Offline Ebbi

  • Global Moderator
  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2408
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: HP X-Terminals
« Antwort #7 am: 04. Januar 2015, 11:16:56 »
Es gab noch eine weitere Seite, die mittlerweile auch tot ist:
https://web.archive.org/web/20081014125151/http://envizex.arganite.nl/

Den Inhalt der Seite habe ich auch noch im Downloadbereich hochgeladen.
EDIT: Bekomme leider immer "Server Error".

Falls noch jemand so ein Terminal möchte, ich habe noch welche. ;)
« Letzte Änderung: 04. Januar 2015, 12:38:55 von Ebbi »

Offline eisapc

  • Unix Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Re: HP X-Terminals
« Antwort #8 am: 08. Januar 2015, 15:05:05 »
Gerade entdeckt, sollte aber auch auf der CD sein.
Ist aber vielleicht auch für den einen oder anderen interessant?
http://sl-workstations.web.cern.ch/sl-workstations/documentation/HP/enware_2_9.1/ns9techr.html
Installationsanleitung gibts auch hier.
http://solutionsbank.abb.com/SBANKDATA/I/LOC/Accuray/Nexus1190/Advant/ConfigMiscDocuments/INSTRUCTION/49633Z344917/49633Z344917.htm
Gruß
eisapc
« Letzte Änderung: 08. Januar 2015, 15:47:56 von eisapc »